Sonntag, 16. Juni 2013

Ankunft mit Verspätung und ohne Gepäck

Unser Flugzeug, in dem es beim Betreten von der Decke regnete, weil die Klimaanlage ihr bestes tat, hatte in Miami schon wieder einmal eine Verspätung von einer guten Stunde. Nach einer eher unruhigen Nacht mit einigen Temperaturschwankungen im Innenraum des Flugzeugs kamen wir am Sonntag gegen 6:00 Uhr Ortszeit endlich am Flughafen El Alto oberhalb von La Paz an. Für die Passkontrolle brauchten wir gefühlt eine weitere Stunde.

Nach der Passkontrolle wollten wir unser Gepäck holen und endlich Michael von Andean Expeditions treffen, der versprochen hatte, uns abzuholen. Das Gepäck war nicht da.

Uns blieb nichts anderes übrig, als unser Gepäck als vermisst zu melden und dann eben ohne Gepäck den Zoll zu passieren.

Michael und seine Begleiterin sahen wir sofort. An unserem Gepäck konnten die beiden leider auch nichts drehen, aber sie brachten uns immerhin sicher in ein Hostel, das sie organisiert hatten, und gaben uns einen Crashkurs zum Thema Bolivien.

Auf der Fahrt hielten wir noch direkt nach dem Verlassen des höher gelegenen El Altos, von dem es ca. 600 Höhenmeter auf der Autobahn steil nach La Paz hinunterging. Den Blick über das noch nicht in der Sonne liegende La Paz zeigt das folgende Foto.


Es bleibt zu bemerken, dass es ohne Sonneneinstrahlung hier ziemlich kalt ist... die Temperatur lag bei ca. 4°C, was uns in unserem leicht ermüdeten Zustand ziemlich frösteln ließ.

Nun sitzen wir gerade nach einem Frühstück im Hostel und schreiben schnell ein paar Emails an unsere Familie und Partner um mitzuteilen, dass wir nach über 28 Stunden sicher angekommen sind.


Kommentare:

  1. Ui. Ich drücke euch die Daumen, dass euch euer Gepäck bald erreicht!

    AntwortenLöschen
  2. Hut ab vor dem Wachheitsmarathon. Schon halluziniert? :-)Ja hoffentlich habt ihr nun das Gepäck!
    Anke

    AntwortenLöschen